Das müssen Sie gesehen haben

Potsdam ist ein Gesamtkunstwerk. Die Unesco Weltkulturerbestadt inspiriert mit einer reichen Geschichte und einzigartigen Architektur. Die Schlösser und Parks von Potsdam bilden eine wundervolle Kulturlandschaft, in der es für Architektur- und Gartenfreunde viel zu entdecken gibt. Zahlreiche Galerien und Museen erfreuen mit vielfältigen Ausstellungen ganz besonders die Kunstliebhaber. Für Filmbegeisterte sind der Filmpark Babelsberg und das Filmmuseum Potsdam zwei weitere Highlights.

Erkunden Sie die Stadt zu Fuss oder auch mit dem Rad. Durch Potsdam führen sechs beliebte Fernradwege. Oder vielleicht doch lieber vom Wasser aus? Die umgebenen Seen und die Havel laden zu Bootsausflügen ein.
  • Alles

Schloss und Park Sanssouci

Waveboard Hotel
Mit Schloss Sanssouci hat sich der Alte Fritz den Traum von einem deutschen Versailles nach Potsdam geholt. Auf einem Hügel gelegen bietet das vom König vielgeliebte Sommerschloss einen weiten Blick über Potsdam und vor allem über die terrassenartig angelegten Gärten mit der prächtigen Fontaine im Mittelpunkt. Weltberühmt und im Jahr 1990 in die Welterbeliste der Unesco aufgenommen. Hier vereinen sich seit über 250 Jahren höchste Gartenkunst mit den Werken der fähigsten Architekten und Bildhauer ihrer Zeit. Später ließ König Friedrich Wilhelm IV. den Garten zwischen dem privaten Schloss Sanssouci und dem mächtigen Neuen Palais nochmals erheblich erweitern. Der rund 300 Hektar große Park Sanssouci hat eine Ost-West-Ausdehnung von mehr als zwei Kilometern und zeigt faszinierende Naturinszenierungen und prachtvolle Bauten des Klassizismus und der Romantik.

Schloss Cecilienhof

Waveboard Hotel
Das von 1913 bis 1917 im englischen Landhausstil errichtete Schloss Cecilienhof ist der letzte Schlossbau der Hohenzollern. Kaiser Wilhelm II. ließ die Residenz für seinen ältesten Sohn, Kronprinz Wilhelm, als Wohnhaus errichten. Angepasst an die landschaftlichen Gegebenheiten fügt sich das Schloss aus Backstein und Holz perfekt in den Neuen Garten und die Umgebung ein. Bis in den zweiten Weltkrieg war es Wohnsitz des letzten deutschen Kronprinzenpaares Wilhelm und Cecilie von Preußen. Im Sommer 1945 haben dann Churchill, Truman und Stalin im Schloss Cecilienhof Weltgeschichte geschrieben. In den ehrwürdigen Hallen des Schlosses Cecilienhof trafen sich die Siegermächte des Zweiten Weltkriegs zur Potsdamer Konferenz, offiziell als Dreimächtekonferenz von Berlin bezeichnet. Das Abkommen besiegelte die Aufteilung Deutschlands und Europas. Im Schloss befindet sich heute eine historische Gedenkstätte, in der die Konferenzzimmer und Arbeitsräume der Teilnehmer der Potsdamer Konferenz, sowie die Privatwohnung des Kronprinzenpaares besichtigt werden können.

Babelsberger Filmstudios

Waveboard Hotel
Seit die Bilder laufen lernten war Babelsberg ein wichtiges Zentrum für den deutschen Film. Hier haben schon Marlene Dietrich und Hans Albers vor der Kamera gestanden. Bis heute finden nationale und internationale Filmproduktionen in den geschichtsträchtigen Studios in Potsdam statt. Im Themenpark Babelsberg erhaschen Sie einen Blick hinter die Kulissen der faszinierenden Welt des Films und des Fernsehens. Alles was zum Film gehört, ist hier für Besucher in Szene gesetzt: Kulissen, Requisiten, Kostüme und technisches Equipment von gestern und heute. Im Atelier der Traumwerker geben Kunstmaler, Stuckateure, Kostüm- und Maskenbildner einen exklusiven Einblick in ihre Arbeit und zeigen, wie perfekte Illusionen entstehen. Während der spektakulären Stuntshow, der aufschlussreichen Fernsehshow, der Show Die Drei Musketiere und der Show Filmtiere vor der Kamera wird die Filmwelt lebendig. Für ultimativen Nervenkitzel sorgen das 4D-Actionkino und das weltweit erste interaktive XD-Erlebniskino im Dome of Babelsberg

Nikolaikirche

Waveboard Hotel
Sie ist eines der markantesten Gebäude in Potsdam: Die Nikolaikirche mit ihrer aus allen Himmelrichtungen sichtbaren Kuppel. Als eines der vielen von Karl Friedrich Schinkel geplanten Gebäude ist sie typisch für die architektonische Landschaft von Potsdams und Berlins. Heute finden in der Kirche zahlreiche Konzerte und Events statt. Ausserdem bietet die 50 Meter hohe Aussichtsplattform in der Kirchenkuppel einen imposanten Rundumblick über das Havelland

Belvedere auf dem Pfingstberg

Waveboard Hotel Potsdam
Auf dem rund 100 Meter hohen Pfingstberg finden Sie das Gebäudeensemble Pfingstberg. Von hier genießen Sie nicht nur einen wunderschönen Fernblick über Potsdam, sondern auch eine Reise in die Geschichte. Eine neue multimediale, zweisprachige Dauerausstellung mit dem Titel „Potsdamer Visionen mit Ausblick – Der Pfingstberg und seine wechselvolle Geschichte" ermöglicht den Besuchern bemerkenswerte Einblicke in die Ereignisse der letzten 150 Jahre. Mit dem Belvedere verwirklichte Friedrich Wilhelm IV. Sich einen Traum und schuf ein romantisch-klassizistisches Aussichtsschloss mit weitläufigen Arkaden und Kolonnaden, Galerien und zwei Aussichtstürmen. Zum Ensemble gehört auch der 1801 fertiggestellte Pomonatempel, das wohl erste Gebäude des jungen Architekten Karl Friedrich Schinkel. Umgeben ist das Belvedere von einer Gartenanlage im englischen Stil, die zu einem Spaziergang bis zum Neuen Garten einlädt. Von Dezember bis Februar befindet sich das Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg in Winterpause und bleibt geschlossen.

Waveboard Hotel

Waveboard Hotel

Waveboard Boardinghouse ,
Schiffbauergasse 13a/b 14467 Potsdam

Email: info@waveboard-potsdam.net